Worauf Sie bei der Kommunion Ihres Kindes achten sollten


Katholisch getaufte Kinder werden mit der Erstkommunion zu einem vollwertigen Mitglied der katholischen Kirche. Sie bekennen sich zu ihrem Glauben und nehmen das erste Mal am Abendmahl teil. Für die Kinder ist es ein besonderes Ereignis, bei dem sie im Mittelpunkt stehen. Eltern sollten daher diesen Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis machen. Damit die Kommunion ein rundum gelungenes Fest wird, gilt es für Eltern einiges zu beachten.

Die Kommunion zu einem unvergesslichen Erlebnis machen

Jedes Jahr am Weißen Sonntag, dem ersten Sonntag nach Ostern, werden katholisch getaufte Drittklässler mit der Kommunion in die Glaubensgemeinschaft der katholischen Christen aufgenommen. An diesem Tag wird ein feierlicher Gottesdienst abgehalten, bei dem die Kinder das erste Mal die Hostie empfangen. Zu diesem denkwürdigen Anlass sollten Sie Ihr Kind besonders hübsch machen. Die meisten Mädchen tragen ein weißes Kleid und die Jungen einen dunklen Anzug.

Zum Gottesdienst bringen die Kinder außerdem ihre Taufkerze mit. Vorbereitet auf die Kommunion werden die Kinder im Kommunionsunterricht. Dieser findet etwa ein halbes Jahr lang einmal in der Woche statt. Sie lernen dabei die Bibel kennen und was es bedeutet ein Christ zu sein. Nach dem Gottesdienst wird innerhalb der Familie weitergefeiert. Überlegen Sie sich bereits einige Monate vor der Kommunion wie Sie feiern wollen und wer eingeladen wird. Dies sollte durch eine offizielle Einladungskarte erfolgen. Sie müssen rechtzeitig eine geeignete Location buchen oder das Essen für Zuhause planen. Besonders schön ist es, wenn die Dekoration auf die Einladungskarten, die Tischkarten und den Tischschmuck abgestimmt ist. Gäste von weiter her benötigen eventuell eine Übernachtungsmöglichkeit, auch daran sollten Sie denken.

Machen Sie sich am besten eine Liste, auf der Sie alle erledigten Dinge abhaken können. Zur Kommunion bekommt ihr Kind von allen Gästen etwas geschenkt. Sie sollten sich im nachhinein bei den Gästen mit einer Kleinigkeit wie Wein oder Präsentkorb inklusive einer Karte dafür bedanken. Um den Aufwand gering zu halten, bieten Anbieter wie Wunderkarten schöne Dankeskarten für die Kommunion. Mit wenigen Klicks können die Karten individuell gestaltet und sogar Fotos mit eingebunden werden.

Was verschenkt man zur Kommunion?

Nicht nur die Gäste, auch die Eltern möchten ihrem Kind zur Kommunion etwas schenken. Auch bei der Wahl des richtigen Geschenks gibt es einiges zu beachten. Zuerst einmal sollte beachtet werden, dass die Geschenke an diesem Tag nicht im Vordergrund stehen. Die Aufnahme in die Glaubensgemeinschaft ist es, was den Tag zu etwas Besonderem macht.

Daher sind übertrieben große Geschenke zur Kommunion nicht angebracht. Vielmehr sollte es ein Geschenk mit Bedeutung sein, das dem Kind die Wichtigkeit des Tages verdeutlicht. Eine Kette mit einem Kreuzanhänger oder ein Erinnerungsalbum wird Ihr Kind immer mit der Kommunion in Verbindung bringen.

Vielleicht hegt es ja auch schon länger einen Wunsch, den Sie ihm bisher noch nicht erfüllen konnten? Seien Sie in der Zeit vor der Kommunion besonders aufmerksam, damit Sie die besonderen Wünsche Ihres Kindes erkennen. Überlassen Sie Geldschenke lieber der Verwandtschaft, die dem Kind nicht so nahe steht wie Sie. Eltern sollten sich besser für ein persönlicheres Geschenk entscheiden.

 

Photo by David Beale on Unsplash

log in

Become a part of our community!

reset password

Back to
log in