9. SSW (Schwangerschaftswoche)


9ssw
9 ssw Foto: JMG / pixelio.de

In der Schwangerschaft ist jede Woche spannend. Die 9. SSW hebt sich hierbei besonders hervor. Bei Mutter und Kind sind viele Veränderungen zu beobachten. Es gilt, Termine unbedingt einzuhalten.

Veränderungen bei der Mutter

Der Bauch bleibt, obwohl der Embryo schnell wächst, noch relativ unverändert. Die Schamlippen ändern sich durch die erhöhte Hormonausschüttung. In der 9. Schwangerschaftswoche wird auch der Warzenhof der Brust dunkler. Bei vielen Frauen entsteht ein gesteigertes Verlangen nach Sexualität. Erschöpfungs- und Müdigkeitserscheinungen verringern sich. Auf die Schwangerschaftshormone reagieren auch die Haut und die Haare. Bei vielen werdenden Müttern wird das Haar voller und glänzender. Einige Frauen leiden allerdings auch unter Haarausfall. Durch die verstärkte Empfindung des Geschmackssinns ist bei Frauen in der 9. Schwangerschaftswoche ein Appetit auf ungewöhnliche Kombinationen von Lebensmitteln, zu nicht selten. Bei den körperlichen Beschwerden ist Sodbrennen, Verstopfung, Rückenschmerzen und Kreislaufprobleme zu nennen.

Veränderungen des Embryos

Inzwischen misst der Embryo schon 16 bis 24 Millimeter. Die ersten Bewegungen, die es in der 9. Schwangerschaftswoche macht, spürt die werdende Mutter. Das Anlegen der Organsysteme ist abgeschlossen. Die funktionsfähig ist zum Teil schon gegeben. Spannend ist das Ultraschallbild. Es werden die Finger und Zehen des Embryos sichtbar. Obwohl sich die Augen noch an den Seiten des Kopfes befinden, sind die Nasen- und Ohrenöffnungen gut zu sehen. Ferner hat die Pigmentierung der Augen begonnen. Die Oberlippe zeichnet sich schon deutlich ab. In der 9. SSW beginnt die Verknöcherung der oberen Extremitäten. Sogar der Kopf richtet sich zu diesem Zeitpunkt allmählich auf.

Terminplaner der 9. SSW

Bei der Vorsorgeuntersuchung kann man jetzt die ersten Herzschläge hören, die fortan bei jeder der Vorsorgeuntersuchung abgehört werden. Weitere Untersuchungen sind:

  • Blutdruckmessung
  • Gewichtskontrolle
  • Überprüfung des Standes der Gebärmutter
  • Blutabnahme
  • Urinuntersuchung.

In der Regel wird die erste Ultraschalluntersuchung vorgenommen. Anhand der Größe des Embryos auf dem Ultraschallbild kann der voraussichtliche Geburtstermin errechnet werden. Aufschluss wird auch darüber gegeben, ob eventuell mit einer Mehrlingsgeburt zu rechnen ist.

Tipps für die 9. Schwangerschaftswoche

Bei weiterhin bestehender Übelkeit hilft ein Glas Ingwertee. Den Zahnarztbesuch nicht zu weit aufschieben. Entspannende Musik hören, da sich die Ruhe auf das Baby überträgt. Beim Essen ist die Denkweise, dass man für zwei isst, verkehrt. Da sich im ersten Trimester der Schwangerschaft das Gehirn und die Nervenzellen verstärkt bilden, empfehlen Ärzte in dieser Zeit verstärkt Vitamin B 9 und B 12 zu sich zu nehmen. Um die Geburt zu erleichtern, sollten Frauen, die auch bisher nicht so aktiv waren mit einem leichten Programm beginnen. Für die deutlich gewachsene Brust ist auf den gut passenden und stützenden BH zu achten.

Zur Starseite Elternmagazin.net


log in

Become a part of our community!

reset password

Back to
log in
Choose A Format
Personality quiz
Trivia quiz
Poll
Story
List
Meme
Video
Audio
Image