Bügeleisen reinigen: Hausmittel und Tipps


Moderne Textilien sind zwar häufig aus Kunstfasern und müssen nicht mehr gebügelt werden. Allerdings gibt es gewisse Stoffe, wie Seide oder Baumwolle, die schnell verknittern und ungepflegt wirken, wenn sie nicht gebügelt werden. Deshalb ist es nicht möglich, komplett auf das Bügeleisen zu verzichten. Das Bügeleisen leistet große Hilfe bei allen natürlichen Stoffen, zum Beispiel Leinen. Je öfter das Gerät in Gebrauch ist, desto höher ist auch die Gefahr, dass das Bügeleisen verschmutzen kann. Das Reinigen ist gar nicht so schwer, wie häufig gedacht. Mit den folgenden Tipps reinigen Sie Ihr Bügeleisen innerhalb kürzester Zeit, damit es wieder glänzt und blinkt.

Bügeleisen reinigen: so funktioniert es wieder

Wenn es verschmutzt ist, können Sie es mit einem Backofenspray reinigen. Das Gerät sollte noch handwarm sein, wenn Sie es mit dem Spray besprühen. Danach sollte es nur noch ein wenig nachpoliert werden, um wieder in neuem Glanz zu erstrahlen. Achten Sie allerdings darauf, dass Sie diese Reinigungsmethode nicht bei einem Dampfbügeleisen verwenden, welches mit einer Aluminiumsohle ausgestattet ist, denn das Spray greift die empfindliche Sohle an. In diesem Fall verwenden Sie einfach Zitronensaft, welcher dem Aluminium nicht schadet, die Sohle aber trotzdem zum Glänzen bringt.

So entfernen Sie eingebrannte Stoffe

Wenn sich auf der Sohle eingebrannte Stoffreste entfernen, können Sie dies mit einer Kerze tun. Wickeln Sie diese in ein Tuch und erwärmen Sie anschließend das Bügeleisen ein wenig. Lassen Sie nun die eingewickelte Kerze über die Sohle gleiten. Auf diese Weise können Sie die Stoffreste leicht entfernen. Mit einem Radiergummi lassen sich diese Rückstände ebenfalls gut von der kalten Sohle entfernen. Die wichtigsten Schritte nochmal in Kürze:

  • Kerze in ein Tuch einwickeln
  • Bügeleisen ein wenig erwärmen
  • eingewickelte Kerze über die Sohle reiben
  • auch ein Radiergummi entfernt Stoffreste

Beachten Sie, dass Sie die Sohle nicht mit harten Metallschabern reinigen sollten. Auch andere scharfe Gegenstände sind nicht erlaubt, da die Sohle empfindlich ist und schnell zerkratzt. Wenn eingebrannte Reste schwer zu reinigen sind, können Sie eventuell einen Glaskeramik-Schaber benutzen.
Bügeleisen-reinigen

Was wenn die Sohle stumpf, die Düsen verstopft sind oder sich Rost bildet?

Wenn die Sohle des Bügeleisens stumpf ist, gleitet es nicht mehr so gut über die Wäsche. Stellen Sie es in diesem Fall einfach auf ein Tuch, das Sie mit Essig getränkt haben. Lassen Sie das Bügeleisen nun circa zehn Minuten darauf stehen. Der Essig entfaltet seine Wirkung, damit die Sohle wieder wie durch Zauberhand über die Wäsche gleitet. Sind die Düsen verstopft, kann das beim Dampfbügeleisen zum Problem werden. Sie befreien die Düsen mit einem in Essigwasser getränktem Wattestäbchen. Reinigen Sie die Düsen vorsichtig, bis der Dampf wieder austreten kann. Sollten sich Roststellen bilden, verwenden Sie einfach einen Butter-Salz-Anstrich. Damit können Sie das Bügeleisen gut reinigen. Alle Flecken werden mit dieser Mischung bestrichen, die nun ein wenig einwirken sollte. Die feinen Salzkörner sorgen dafür, dass der Rost weggeschliffen wird, die Butter pflegt die Sohle zusätzlich.

  • eine stumpfe Sohle wird mit Essig wieder gleitfähig
  • verstopfte Düsen werden mit Wattestäbchen und Essigwasser gereinigt
  • Rost wird mit einer Butter-Salz-Mischung entfernt

Muss das Dampfbügeleisen entkalkt werden?

Eigentlich müssen Dampfbügeleisen nicht entkalkt werden, wenn Sie destilliertes Wasser beim Bügeln benutzen, denn dieses Wasser enthält keinen Kalk. Dennoch gibt es bei der Verwendung von destilliertem Wasser einen Nachteil, denn es bindet CO2 aus der Luft, was wiederum zu Roststellen führen kann. Wenn der Dampf rotbraun sein sollte oder braune Rosttropfen Ihre Wäsche verunreinigen, ist das problematisch. Verwenden Sie lieber eine Mischung aus herkömmlichem Leitungswasser und destilliertem Wasser.

  • bei der Verwendung von destilliertem Wasser auf rotbraunen Dampf achten
  • Wäsche kann durch Rost verunreinigt werden
  • lieber eine Mischung aus Leitungswasser und destilliertem Wasser verwenden

Wie werden Plastikreste entfernt?

Wenn sich Plastikreste in der Sohle des Bügeleisens eingebrannt haben, sollten Sie am besten Edelstahlpolitur verwenden. Sie geben einfach etwas davon auf ein Handtuch und bügeln mit dem heißen Bügeleisen ein paar mal über diese Stelle. Danach sollten Sie Ihre Wohnung gut durchlüften.

  • Edelstahlpolitur gegen eingebrannte Plastikreste
  • einfach auf Handtuch geben und drüber bügeln

Foto: greg Flickr.com (CC BY-ND 2.0)


log in

Become a part of our community!

reset password

Back to
log in
Choose A Format
Personality quiz
Trivia quiz
Poll
Story
List
Meme
Video
Audio
Image