Fliesen reinigen: Hausmittel und Tipps


Fliesen sind aufgrund der Strapazierfähigkeit und der weiteren Vorteile sehr beliebt und werden gern in der Küche und im Bad eingesetzt. Auch für die Terrasse werden sie verwendet. Vor allem Allergiker schätzen Fliesen sehr. Damit sie auch nach Jahren noch so schön aussehen wie am ersten Tag, gibt es einige Tipps, die beim Reinigen und der Pflege beachtet werden sollten.

Mit dem Reinigungsmittel sparsam umgehen

Beim Reinigungsmittel gilt, dass weniger mehr ist. Selbst stärkere Verschmutzungen können mit einem Neutralreiniger beseitigt werden. Schärfere Mittel schaden häufig der Oberfläche. Bei speziellen Reinigungsmitteln sollte stets die Gebrauchsanweisung des Herstellers beachtet werden. Zum Reinigen sollten niemals Produkte verwendet werden, in welchem Flusssäure oder Fluoride enthalten sind, da diese keramische Oberflächen angreifen. Dies ist ebenso der Fall, wenn sie stark verdünnt sind. Der Fußboden sollte jeden Tag gefegt oder gesaugt werden. Dadurch werden Schmutz, Krümel oder sonstige Speisereste, die sich auf dem Boden angesammelt haben, entfernt. Geschieht dies nicht, kann sich dadurch ein Schmutzfilm entwickeln, der schwer zu entfernen ist. Daher ist es vor dem Reinigen wichtig, dass gefegt wird. Generell können Fliesen einfach und schnell gereinigt werden. Hierfür sind keine großen Pflegeaktionen erforderlich.

Nass reinigen ohne Streifen

Wenn der gröbste Schmutz entfernt ist, empfiehlt sich die anschließende Nassreinigung mit dem Wischmop. Als Alternative dienen ein Schrubber und Lappen. In das warme Wasser wird ein wenig Spülmittel oder ein gewöhnlicher Haushaltsreiniger gegeben. Wichtig ist es, stets nur so viel Reinigungsmittel zu verwenden, wie hinterher auch wieder abgewaschen wird, damit sich keine unansehnliche Schmierschicht bildet. Zudem sollte das Wasser regelmäßig gewechselt werden, denn der Schmutz lagert sich sonst in den Fugen ab. Dadurch ist es schwieriger, die Fliesen zu säubern. Für die Reinigung von ergrauten Fugen wird aus einem viertel Päckchen Backpulver und Wasser eine Paste hergestellt. Diese Mischung wirkt nach dem Auftragen ungefähr 30 bis 60 Minuten ein, bevor mit klarem Wasser und einem Lappen nachgewischt wird. Nach der nassen Reinigung werden sie mit einem gut ausgewrungenen Tuch trocken gewischt, um Streifen und Schlieren zu vermeiden.
fliesen-reinigen

Hausmittel : Orangenschale gegen Kalk

Kalkablagerungen auf Fliesen, die sich aufgrund des harten Wassers nicht immer vermeiden lassen, können mit Essigreiniger beseitigt werden. Sie mit einer Orangenschale einzureiben, erzielt den gleichen Effekt. Nach einer Einwirkzeit von ungefähr einer Stunde kann mit klarem Seifenwasser nachgewischt werden. Beim Kalk handelt es sich um eine Base, die mit Säuren gelöst werden kann. Es sollte jedoch darauf geachtet werden, die Fugen auszulassen, da die Säure den Fugenkleber lösen könnte.

Allgemeine Tipps zum Reinigen

Hartnäckiger Schmutz kann mit Wasserdampf besser gelöst und das Reinigen erleichtert werden. Hierfür gibt es spezielle Dampfstrahler. Vergilbte Fliesen können mit etwas Salz und Terpentin abgerieben werden. Sind sie stumpf, hilft Salmiakgeist. Tritt der gewünschte Erfolg nicht ein, kann der Vorgang mit einem Haarwaschmittel wiederholt werden. Für einen nachhaltigen Glanz sorgt auch ein Einreiben mit Leinöl. Glänzende Fliesen sollten niemals mit der rauen Seite eines Schwamms abgerubbelt werden, denn die Oberfläche wird dadurch zerstört. Auf chemische Mittel sollte der Umwelt zuliebe bei der Reinigung nur im Notfall zurückgegriffen werden.

Fazit: Fliesen reinigen

Dies waren die Tipps und Hausmittel, wie schmutzige, verkalkte oder alte Fliesen am besten gereinigt und gepflegt werden, um lange daran Freude zu haben. Vor der Säuberung ist es grundsätzlich wichtig, sich genau zu informieren, um welche Fliesen es sich handelt. Glasiertes Feinsteinzeug oder Keramik ist gewöhnlich viel unempfindlicher als Natursteine. Marmor, Sandstein und Schiefer dürfen nie mit einem säurehaltigen Produkt gereinigt werden. Hierfür sollte ein Mittel verwendet werden, das auf den Fußbodenbelag abgestimmt ist. Kalkflecken auf Natursteinfliesen werden mit Edelsteinseife abgewischt.

Foto: Decorative Concrete Kingdom Flickr.com (CC BY 2.0)


log in

Become a part of our community!

reset password

Back to
log in