Pauschalreise Katalonische Küste


Zerklüftete Felsen öffnen sich zu romantischen Buchten mit langen, weißen Sandstränden. Auf eine Pauschalreise bietet die katalonische Küste ein breites Erholungsspektrum für den Familienurlaub. Die Jüngsten toben sich an den Stränden der Costa Brava aus. Jugendliche und Junggebliebene greifen zu Surfbrettern und Mountainbikes und Kulturliebhaber wandeln in den Spuren von Dalí, Picasso und Chagall.

Pauschalreise Katalonische Küste

Als Pauschalreise hat die katalonische Küste nicht nur den Vorteil endlosen Sonnenscheins, die Region ist auch in nur knapp zwei Stunden mit dem Urlaubsflieger zu erreichen. Auch bei der Urlaubsplanung muss keine Rücksicht auf Ankunftstage genommen werden, denn der Flughafen Barcelona El Prat wird täglich angeflogen.

Vor allem Eltern mit kleineren Kindern werden die kurze Reisedauer zu schätzen wissen. Vor Ort steht der Familie ein gut ausgebautes öffentliches Verkehrssystem mit Bussen und Bahnen, aber auch Taxis oder Mietwagen zur Verfügung.

Sonne am Strand und Abkühlung in den Bergen

Da 300 Sonnentage im Jahr die Temperaturen im Sommer auf 21 °C bis 28 °C steigen lassen, ist für eine Pauschalreise die katalonische Küste ideal. Eingebettet zwischen den Pyrenäen im Norden und dem Mittelmeer im Südwesten gibt es überall Möglichkeiten zur Abkühlung. Ein Tagesausflug, mit einer Wanderung oder einer Mountainbike-Tour zum 3143 Meter hohen Pica d’Estats, bietet an heißen Tagen die Erfrischung, welche die vielen Tauch- und Schnorchelmöglichkeiten entlang der Küste das ganze Jahr über bieten.

Dabei ist die 580 km lange Küste grob zweigeteilt:

  • Die Costa Daurada beherrscht mit ihren weiten, weiße Sandstrände den südlichen Teil.
  • Im Norden zeigt sich bei der Pauschalreise die katalonische Küste von ihrer herberen Seite. Hier liegt die Costa Brava, die geprägt ist von schroffen Felsen. Sie ist dabei immer wieder von den Calas unterbrochen, die als kleine sandige Buchten Schutz vor Wind und neugierigen Blicken bieten.

Natur und Kunst gehen Hand in Hand

Die Natur ist ein weiteres Merkmal, das die Region als Reiseziel für einen Traumurlaub auszeichnet. Einiger der bedeutendsten Naturschutzparks Spaniens liegen hier. Als Pauschalreise ist die katalonische Küste daher ein Fest für die Sinne, mit Duft von wildem Thymian und Rosmarin und schattigen Pinienwäldern.

Diese inspirierenden Eindrücke haben schon Künstler wie Salvador Dalì, Pablo Picasso und Marc Chagall in ihren Werken eingefangen. Dalì war von Katalonien so beeindruckt, dass er das „Teatre-Museu Dalí“ als seine letzte Ruhestätte plante. Das größte surrealistische Objekt der Welt, mit seinen überdimensionalen Eiern auf dem Dach und der gläsernen Krypta steht heute Besuchern zur Besichtigung offen.

Kultur von Besalú bis Barcelona

Pauschalreise Katalonische Küste
Foto: Pauschalreise Katalonische Küste – Barcelona – unsplash.com (CC0 1.0)

Auf einer Pauschalreise hält die katalonische Küste auch kulturell einige Überraschungen vor. Beeindruckend gibt sich der Anblick des historischen Ortes Besalú, wenn ein Besucher jenseits der mittelalterlichen Steinbrücke steht. In der Stadt lädt der alte Ortskern mit jüdischen Badehäusern zur Erkundung ein. Auch ein Besuch im Benediktinerkloster Montserrat, mit seiner schwarzen Madonna, gibt interessante Einblicke in die Geschichte der Gegend.

Tarragona hingegen führt klein und groß zurück in die Antike, wo Römer ihre Spuren in einer der wichtigsten römischen Provinzen Spaniens hinterließen. Ähnlich beeindruckend ist die mittelalterliche Stadtmauer in Tossa de Mar. 7 Befestigungstürme aus dem 12. – 14. Jahrhundert schützten den wundervollen Altstadtkern, in dem heute zahlreiche Cafés und Restaurants auf Touristen warten.

Doch auf einer Pauschalreise darf die katalonische Küste nicht verlassen werden, ohne einen Aufenthalt in Barcelona. Im Stil des Modernisme entwarf Antoni Gaudí die Sagrada Família, die Basilika von Barcelona, welche nicht nur auf Postkarten zum Sinnbild der Stadt wurde.

Katalonische Küche

Während einer Pauschalreise hält die katalonische Küste auch kulinarisch einige angenehme Überraschungen bereit. Die traditionelle „merienda“ stillt den Hunger zwischen Frühstück und Abendessen. Eine Festlegung, was diese Zwischenmahlzeit beinhaltet, gibt es nicht.

So werden mal ein Stück Schokolade mit Brot angeboten und mal ist es ein Teller mit Sardinen. Diese breite Palette an Speisen ist auch für den Rest der katalanischen Küche ausschlaggebend. Munter werden hier Krabben mit Hühnchen kombiniert, Fisch mit Chili oder Chorizo (Rohwurst vom Schwein) mit Kaninchen. Essen ist hier Ausdruck der Lebensfreude und muss bunt, frisch und aromatisch sein.

Pauschalreise Katalonische Küste Karte


log in

Become a part of our community!

reset password

Back to
log in