Die richtige Tracht für jeden


Auch wenn dieses Jahr das Oktoberfest, andere Volksfeste und auch private Feiern nicht stattfinden konnten, kann es jede Menge Spaß machen sich nach neuen Trachten umzusehen. Corona wird auch irgendwann ein Ende haben. Und da ist es natürlich vorteilhaft modisch vorbereitet zu sein. Es gibt inzwischen etliche Möglichkeiten sich mit Tracht passend zur eigenen Figur und zum Anlass zu kleiden. Welche es genau gibt und welche Trachtenmode am besten zu Ihren Ansprüchen passt haben wir Ihnen weiter unten aufgeführt.

Die richtige Tracht für den richtigen Anlass.

Natürlich müssen Sie den Anlass in die Wahl des Trachtenoutfits miteinbeziehen. Wenn Sie ein Volksfest besuchen stehen Ihnen fast alle Varianten zur Verfügung und es darf auch gerne freizügiger und sexy sein. Die klassische Lederhose für Herren, aber auch für Damen ist für Achterbahnliebhaber besonders praktisch, da man sich nicht über fliegende Röcke Gedanken machen muss. Aber auch mit einem klassischen, vielleicht etwas längeren Dirndl liegt man eigentlich nie falsch.

Ein Dirndl kann aus den unterschiedlichsten Materialen bestehen. Von einfacher Baumwolle, zu Samt und Seide. Denken Sie also auch daran, falls Ihr Dirndl aus einem teureren, empfindlichen Material besteht, dass Ihnen ein umgekipptes Bier oder eine Currywurst das teure Kleid zu Nichte machen können. Wählen Sie also eher unempfindliche Materialien. Falls Sie das Dirndl für einen Anlass wie eine Hochzeit brauchen, können Sie natürlich zu feineren Stoffen greifen, da es da wahrscheinlich nicht ganz so eng und wild hergeht wie auf einem Volksfest. Als Gast schickt es sich dann natürlich auch eher etwas weniger freizügig gekleidet zu sein, indem man zum Beispiel eine etwas bedecktere Dirndl-Bluse wählt.

Trachtenhochzeiten stehen auch heute noch hoch im Kurs. Für Bräute gibt es eigene Brautdirndl die dann besonders hochwertig verarbeitet wurden und in sehr hellen Farben gehalten sind.

Bild: Während eines Volkfestes ist es meisten sehr hektisch und eng. Hier kann man schnell mal was verschütten. Beziehen Sie diese Tatsache auch in die Wahl des Kleids mit ein. Bildquelle: www.pixabay.com via motointermedia

Unterschiedliche Dirndl für unterschiedliche Menschen

Im Handel gibt es Dirndl in unterschiedlichen Längen. Mini, Midi und Maxi sind auch hier die Standartlängenbezeichnungen. Für kleine zierliche Damen sind Minidirndl besonders vorteilhaft. Die Rocklänge geht bei Minivarianten meistens bis auf Kniehöhe. Das streckt den Körper und die Beine optisch und lässt die zierliche Trägerin nicht noch kleiner und stämmiger wirken als sie ist. Wie Sie sich vorstellen können sind lange Kleider bei großen Trägerinnen dafür umso passender. Während der lange Rock eine ohnehin kleine Trägerin optisch ein wenig zusammenstaucht, wirkt eine große Trägerin dadurch zierlicher. Ein kurzer Rock birgt die Gefahr den Körper korpulent und massiv wirken zu lassen.

Dirndl sind vor allem für das schöne Dekolletee bekannt, dass sie zaubern. Je nachdem wie hoch oder tief das Mieder geschnitten ist, ist das Tragen einer Dirndl Bluse nötig oder kann sogar weggelassen werden. Varianten ohne Bluse, sind etwas für Damen, die gerne mehr zeigen. Dirndl Blusen können aber auch je nach Geschmack eher freizügig mit tiefem Dekolletee, längeren oder kürzeren Ärmeln ausgestattet sein.

Und auch für Damen in ganz besonderen Lebenssituationen gibt es das richtige Dirndl. In der Schwangerschaft kann es sein, dass ein eigenes Umstandsdirndl benötigt wird. Häufig passen Trägerinnen bis in das fünfte Schwangerschaftsmonat noch in das herkömmliche Kleid, müssen sich aber ab da ein eigenes Schwangerschaftsdirndl kaufen. Hier bieten einige Hersteller sehr schöne Varianten an.

Lederhosen der praktische Klassiker

Das klassische Trachtenoutfit für Herren ist die Lederhose, die es auch in kurz, mittel und lang gibt. Kombiniert wird sie für gewöhnlich mit einem Leinen oder Baumwollhemd, hohen Stricksocken und derben Schuhen. Das beliebteste Material für die Lederhose ist Hirschleder. Hirschleder ist nämlich besonders weich. Aber auch Rinds, Ziegen und Schweineleder werden teilweise verwendet. Welches Leder verwendet wird ist reine Geschmackssache. Die verschieden Lederarten haben, bis auf die unterschiedliche Optik und das Tragegefühl, keine Vor- oder Nachteile.

Und natürlich dürfen auch Damen Lederhosen tragen. Diese kombinieren sie ähnlich wie die Herren mit Trachtenhemden oder Blusen, Stutzen und derberen Schuhen. Aber auch ein T-Shirt darf getragen werden. Die Lederhose sollte eng am Körper anliegen, aber nicht einschneiden. Das Material sollte sich angenehm auf der Haut anfühlen. Welche Länge Sie wählen ist eigentlich auch Geschmackssache. Jedoch eignen sich kurze Lederhosen eher für den Gebrauch im Sommer, während lange Modelle ganzjährig getragen werden können.

Wie bei allen modischen Themen gilt auch hier. Getragen werden sollte was Spaß macht. Die Regeln sind grobe Richtlinien, die in etwa angeben, was denn den Träger oder die Trägerin vorteilhaft aussehen lässt. Wenn das aber die eigenen Vorstellungen und den Geschmack nicht trifft, sollten Regeln auch mal über Bord geworfen werden können. Auf eine neue Oktoberfest Saison im Jahr 2021.


log in

Become a part of our community!

reset password

Back to
log in
Choose A Format
Personality quiz
Trivia quiz
Poll
Story
List
Meme
Video
Audio
Image