Thermoskanne reinigen: Hausmittel und Tipps


Die Thermoskanne ist ein praktisches Transportbehältnis für wohltuende Heißgetränke wie Kaffee oder Tee. Eine häufige Verwendung merkt man ihr leider auch an. Denn Kaffee und Tee färben ihr Inneres und sorgen für Ablagerungen, die zum Teil nur sehr schwer wieder zu entfernen sind. Wer nicht auf Profi-Produkte zurückgreifen will, findet bei den Hausmitteln zahlreiche praktische Wege, eine Thermoskanne von Verschmutzungen und Verfärbungen zu befreien.

Wie die Reinigung einer Thermoskanne funktioniert

Eine Thermoskanne kann Verfärbungen und kalkhaltige Ablagerungen enthalten, wenn sie häufig verwendet wurde. Darauf müssen die Reinigungsmaßnahmen abzielen. Dafür können die folgenden Hilfsmittel zum Reinigen genutzt werden:

  1. Spülmaschinentabs
  2. Backpulver
  3. Natron

Um einen Reinigungseffekt zu erzielen, wird ein Spülmaschinentab zusammen mit heißem Wasser in die Kanne gegeben. Nach dem Einwirken (möglichst lange – auf jeden Fall mehrere Stunden) wird der Inhalt der Kanne ausgekippt. Anschließend wird die Kanne intensiv ausgespült. Eine Alternative zum Tab ist die Verwendung von Backpulver oder Natron. Diese Behandlung reicht in den meisten Fällen absolut aus. Die Thermoskanne ist vollkommen sauber. Sollte das noch nicht der Fall sein, kann der Vorgang wiederholt werden – eventuell mit einer längeren Einwirkzeit. Schrubben ist hier nicht erforderlich, die reine Einwirkung reicht aus.
Thermoskanne-reinigen

Alternative Methoden zum Reinigen

Bei den oben angegebenen Mitteln handelt es sich um Hausmittel, die nicht jeder im Haus hat. Deshalb kann es in manchen Fällen erforderlich sein, sich auf die Suche nach einer Alternative zu begeben. Für alternative Methoden sind folgende Hausmittel empfehlenswert:

  1. Speisesalz
  2. Zitronensaft
  3. Essig

Speisesalz ist gut für die Verwendung in einer Thermoskanne geeignet. Hierzu wird Salz – zwei Teelöffel oder mehr – in heißem Wasser in der Kanne gelöst. Hier hilft es, während des Wirkvorgangs (der mindestens einige Stunden dauert), die Kanne mehrmals kräftig zu schütteln. Dazu muss sie natürlich fest verschlossen sein. Anschließend wird die Kanne gut ausgespült.

Essig wirkt gegen Verkalkungen in der Kanne, die Träger der Verfärbungen sein können. Hierzu wird Essig mit heißem Wasser in die Kanne gefüllt. Die Mischung sollte einige Zeit einwirken – solange, bis sich die Verfärbungen gelöst haben. Zum Reinigen mit dieser Methode kann auch Zitronensaft verwendet werden, da dieser die gleiche Säure wie der Essig enthält.

Hausmittel, die nicht jeder im Haus hat

Hervorragend für die Reinigung einer Thermoskanne sind auch Gebissreiniger und Zahnspangenreiniger geeignet. Diese sind so konzipiert, dass sie Verfärbungen lösen, die unter anderem durch Kaffee oder Tee entstehen können. Damit sind sie auch gut für die Verwendung zum Reinigen einer Wärmekanne geeignet. Die Anleitung zur Verwendung steht auf der Verpackung. Grundsätzlich wird ein Tab in Wasser aufgelöst. In der Kanne entfaltet er eine Sprudelwirkung, die zum Reinigen der Kanne beiträgt.

Reinigen mit einem Stahlschwamm

Als Hausmittel zum Reinigen einer verschmutzten Kanne wird häufig die Verwendung eines Stahlschwamms (auch Stahlwolle genannt) empfohlen. Dazu muss die Stahlwolle an einem geeignet langen Stiel befestigt werden, da die Öffnung der Thermoskanne in den meisten Fällen zu klein ist, um dort vollständig mit der Hand hineingreifen zu können. Allerdings kann diese Methode zu Kratzern im Inneren der Kanne führen. Deshalb sind die oben angegebenen Hausmittel vorzuziehen. Kein Hausmittel im eigentlichen Sinn ist eine Reinigungsbürste für die Thermoskanne. Diese zeichnet sich durch ihre lange Form aus, mit der sich die Kanne im Inneren vollständig säubern lässt.

Foto: Sergey Galyonkin flickr.com (CC BY-SA 2.0)


log in

Become a part of our community!

reset password

Back to
log in
Choose A Format
Personality quiz
Trivia quiz
Poll
Story
List
Meme
Video
Audio
Image