Wildlederschuhe reinigen: Hausmittel und Tipps


Wildlederschuhe sehen sehr chic und elegant aus und werden sowohl von Damen als auch von Herren gern getragen. Sie wären wahrscheinlich noch populärer, wenn viele Verbraucher nicht glauben würde, es wäre schwierig, wenn nicht sogar unmöglich, sie zu reinigen. Das stimmt jedoch nicht. Zugegeben, Wildlederschuhe reinigen erfordert etwas mehr Aufwand als das Putzen von Schuhen aus Glattleder, aber bei entsprechender Pflege sehen Wildlederschuhe selbst nach Jahren immer noch gut aus.

Wildlederschuhe reinigen: Imprägnieren – das A und O

Der Begriff Wildleder ist eigentlich nicht korrekt. Der Fachmann nennt solches Leder Rauleder, weil es eine aufgeraute Oberfläche hat. Es kann aus den verschiedensten Lederarten bestehen. Die aufgeraute Oberfläche sieht sehr ansprechend aus, bietet jedoch auch dem Schmutz mehr Gelegenheit, um sich festzusetzen als bei Schuhen aus Glattleder.

Um Wildlederschuhe sauber zu halten, kommt es daher darauf an, zu verhindern, dass sich der Schmutz an ihnen festsetzt, damit sie leichter zu reinigen sind. Schon vor dem ersten Tragen empfehlen Experten daher, die Schuhe mit Imprägnierspray zu behandeln. Das macht das Leder wasserabweisend und verhindert, das sich der Dreck festsetzt. Diese Behandlung sollte von Zeit zu Zeit wiederholt werden, spätestens aber nach jeder Wäsche. Da Imprägnierspray gesundheitsschädliche Stoffe enthält, werden die Schuhe damit am besten im Freien behandelt.

wildlederschuhe-reinigen

Waschen – der zweite Trick

Besonders bei stark verschmutzten Wildlederschuhen bringt es nichts, jeden Fleck einzeln behandeln zu wollen. Besser ist es, den Schuh im Ganzen zu reinigen. Es gibt spezielle Waschmittel für Leder, aber auch normales Feinwaschmittel eignet sich.

  • Die Schuhe werden in handwarmen Wasser mit einem Schwamm gründlich gereinigt. Je eher das nach der Verschmutzung passiert, um so besser, weil dann der Dreck weniger Zeit hat, in das Leder einzudringen.
  • Nach dem Reinigen müssen die Wildlederschuhe sanft trocknen. Dazu stopft man sie fest mit Zeitungspapier aus und stellt sie an einen warmen Platz, aber keineswegs auf die Heizung oder in die pralle Sonne! Das Zeitungspapier hält den Schuh in Form und absorbiert die Feuchtigkeit.
  • Nach dem Trocknen werden die Wildlederschuhe mit einer speziellen Bürste mit Messingborsten behandelt. Die harten Borsten rauen das Leder wieder auf und geben ihm Struktur zurück.
  • Echte Wildlederschuhe überstehen diese Behandlung ohne Probleme. In den meisten Fällen sind die Schuhe dadurch wieder sauber und das Thema Reinigen hat sich erledigt.
  • Nach dem Waschen empfiehlt es sich, die Behandlung mit Imprägnierspray zu wiederholen, da das Mittel aus der vorigen Anwendung durch das Waschen entfernt wurde.

Hausmittel und Produkte: Was tun bei Flecken?

Nicht immer sind die Schuhe so stark verschmutzt, dass sie komplett gewaschen werden müssen. In vielen Fällen genügt es, den betreffenden Fleck zu reinigen. Dabei gilt ganz allgemein der Grundsatz, dass es am besten ist, den Fleck so schnell wie möglich zu reinigen, damit der Schmutz keine Gelegenheit hat, ins Leder einzudringen.

  • Es gibt im Handel zahlreiche Spezialmittel zur Behandlung von Flecken auf Wildlederschuhen z.B. gibt es Fleckenbehandlung gibt spezielle Lederseife.
  • Daneben haben sich auch verschiedene Hausmittel wie Teppichschaum oder Polsterreiniger bewährt.
  • Vor dem Reinigen sollte das Mittel stets an einer unauffälligen Stelle der Wildlederschuhe ausprobiert werden, um sich zu gehen, dass es keine Verfärbung oder Beschädigung des Leders verursacht.
  • Das Reinigungsmittel wird aufgetragen, wirkt einige Zeit ein und wird danach mit einem feuchten Tuch wieder abgewischt.
  • Für einzelne Flecken sind auch Lederradierer erhältlich. Dabei handelt es sich im Prinzip um gewöhnliche Radiergummis, mit denen der Fleck wegradiert wird wie ein Tintenfleck von einem Blatt Papier.
  • Wer keinen Radierer für Wildlederschuhe besitzt, kann auch einen gewöhnlichen Tintenradierer benutzen. Er darf jedoch nicht zu weich sein, weil er sonst keine Wirkung erzielt.
  • Für jeden Fleck gilt, die Behandlung immer von außen nach innen durchzuführen, damit die verschmutzte Fläche verringert wird. Würde man umgekehrt, von innen nach außen, vorgehen, könnte es passieren, dass der Fleck nur noch breiter geschmiert wird. Nach dem Reinigen die Stelle immer erneut mit der Bürste aufrauen und abschließend mit Imprägnierspray behandeln.

Wildlederschuhe sehen lange schön aus, wenn sie regelmäßig mit Imprägnierspray behandelt werden und nach Verschmutzungen so schnell wie möglich gereinigt werden.

Foto: Phil Denton Flickr.com (CC BY-SA 2.0)


log in

Become a part of our community!

reset password

Back to
log in
Choose A Format
Personality quiz
Trivia quiz
Poll
Story
List
Meme
Video
Audio
Image