Zahlen und Fakten rund ums Baby(glück)


Babyglück

Wussten Sie, dass Babys jährlich um die 2.555 Windeln verbrauchen? Oder, dass sie bereits ab dem vierten Monat bewusst auf ihren Namen reagieren? In diesem Artikel teilen wir die interessantesten Fakten rund um unsere Neuankömmlinge mit Ihnen.

  • 4 Babys werden weltweit pro Sekunde geboren

Das geburtenstärkste Land ist Angola. Deutschland befindet sich im weltweiten Vergleich mit 2.150 Kindern, die pro Tag geboren werden, auf Platz 213. Monaco bildet übrigens das weltweite Schlusslicht – mit 6,60 Geburten pro 1.000 Einwohner.

  • 49 % der Neugeborenen sind Mädchen und 51 % Jungen

Zwar entstehen in etwa gleich viele männliche wie weibliche Embryonen, allerdings überleben mehr männliche Babys die Schwangerschaft bis zur Geburt. Interessant ist, dass in Zeiten von Hungersnot mehr Mädchen als Jungen geboren werden. Forscher fanden bis jetzt noch nicht heraus, warum das so ist. Eine Theorie lautet jedoch, Mädchen seien „anspruchsloser“.

  • Das Durchschnittsgewicht eines Neugeborenen liegt bei 3,421 kg, die Größe bei 51,3 cm

Laut Guinnessbuch der Rekorde stammt das größte überlebende Baby aus Italien und wurde 1955 mit 10,2 kg geboren. Der deutsche Rekord wurde 2013 von der „kleinen“ Jasleen aus Leipzig aufgestellt. Sie kam mit 6,1 kg und einer Körpergröße von 57,5 cm auf die Welt.

  • Bewusstes Lächeln und Ich-Bewusstsein

Verschiedene Gesichtsausdrücke werden bereits im Mutterleib angeeignet. Direkt nach der Geburt reagieren die Neuankömmlinge mit einem Lächeln auf ein freundliches Gesicht. Dies geschieht jedoch unbewusst durch sogenannte Spiegelneuronen. Zwischen dem vierten und siebten Monat beginnt sich das Bewusstsein für das „Selbst“ zu entwickeln und die Kleinen fangen an, auf ihren Namen zu hören.

  • 29,6 Jahre sind Frauen im Durchschnitt alt, wenn sie ihr erstes Kind bekommen

Das durchschnittliche Alter, in dem Frauen ihr erstes Kind bekommen, steigt kontinuierlich. 1970 lag das Durchschnittsalter für den Beginn der Mutterschaft noch bei 24 Jahren, 2013 bereits bei 29,3 Jahren. Das liegt hauptsächlich am steigenden Interesse der Frauen, sich erst ihrer Karriere zu widmen, bevor sie eine Familie gründen.

  • Bis zum 6. Lebensjahr geben Eltern durchschnittlich 587 € für ihr Kind aus

Ein Großteil davon fließt in die kindgerechte Einrichtung für Haus und Wohnung, dicht gefolgt von Nahrungsmitteln und Spielzeug. Da Babyfüße um pro Jahr um zwei Schuhgrößen wachsen, müssen Schuhe häufig nachgekauft werden. Kleinkinder verbrauchen außerdem um die 2.555 Windeln im Jahr, die zusammengerechnet 676 € kosten.

  • So lange schreien Babys am Tag

In den ersten sechs Wochen ihres Lebens schreien Kinder im Durchschnitt etwa zwei Stunden am Tag. Der Unterschied zwischen einzelnen Neugeborenen ist allerdings sehr groß. Während manche bis zu fünf Stunden schreien, schreien andere nur rund eine halbe Stunde. Laut einer Definition aus den 50er Jahren sind Babys, die an drei Tagen in der Woche länger als drei Stunden schreien, sogenannte „Schreibabys“. Nach der zehnten bis zwölften Woche ist diese Phase allerdings meist überstanden.

Alle Informationen finden Sie außerdem zusammengefasst in dieser Infografik:
Infografik: Zahlen und Fakten rund ums Baby ?

Zahlen und Fakten rund ums Baby – Eine Infografik von die kartenmacherei.


log in

Become a part of our community!

reset password

Back to
log in
Choose A Format
Personality quiz
Trivia quiz
Poll
Story
List
Meme
Video
Audio
Image